Stadtführer Erfurt


Einleitung Stadtführer Erfurt

 

Stadtführer Erfurt – willkommen! Die thüringische Hauptstadt Erfurt verfügt über rund 205.000 Einwohner. Sie liegt im Herzen Thüringens und bringt eine interessante Geschichte mit. Der Boden, auf welchem sie errichtet wurde, gehört zum Thüringer Becken. Dieses bestand früher vorwiegend aus Moor. Eine Tatsache, die sich noch in der heutigen Zeit an der Farbe der Erde erkennen lässt.

Die größte Stadt Thüringens gehört gleichsam auch zu den schönsten Städten Deutschlands. Daher gibt es unzählige Touristen hier und auch Studenten studieren hier gerne. Urkundlich wurde die Stadt Erfurt erstmals im Jahr 742 erwähnt.

 

Fakten Stadtführer Erfurt in Thüringen

Einwohner: ca. 205.000
Autokennzeichen: EF
Postleitzahlen: 99084-99099
Telefonvorwahl: 0361
Touristen Info: Tourist Information, Benediktsplatz 1, Telefon: 0361/66400, info@erfurt-tourismus.de

Blick auf Erfurt - Stadtführer Erfurt, o-fischer_pixelio.de

Blick auf Erfurt – Stadtführer Erfurt, o-fischer_pixelio.de

 

Anreise nach Erfurt in Thüringen

Aus Norden komment führt die A7 von Hamburg aus über die Urlaubsregion Oberharz bis zur Autobahn A4 am Kirchheimer Dreieck. Dort auf die A4 bis nach Erfurt. Von Süden aus erreicht man Erfurt z.B. über die Autobahn A71 von Schweinfurt komment über Suhl bis nach Erfurt.

Von Erfurt aus können andere große Städte erreicht werden. So führt die A 4 nach Frankfurt am Main und gleichermaßen nach Dresden. Außerdem führt die A 71 in Richtung Schweinfurt bzw. Sangerhausen. Von Erfurt aus gibt es Bundesstraßen zu anderen Städten in Thüringen. Daher können Weimar und daraufhin Jena schnell erreicht werden. Darüber hinaus ist es von diesem Ort aus nicht mehr weit nach Bad Frankenhausen, wo sich das Kyffhäusergebirge befindet.

 

Erfurt in Thüringen beste Reisezeit

Die aktuelle Durchschnittstemperatur liegt bei 8,5 Grad Celsius. Erfurt verfügt über ein trockenes Klima, was mit dem Standort in Verbindung gebracht werden kann. In den Jahren 1961-1990 betrug die durchschnittliche Niederschlagsmenge 500 mm. Die Niederschlagsmenge ist äußerst gering, sodass in Erfurt nur selten Gummistiefel getragen werden müssen. Innerhalb des restlichen Landes muss mit mehr Regen gerechnet werden.

Im Juli (1961-1990) belief sich die mittlere Temperatur auf 24 Grad Celsius. Innerhalb des Wintermonats Januar lag innerhalb jener Jahre die Durchschnittstemperatur bei -2 Grad Celsius. Dadurch bietet Erfurt im ganzen Jahr ein angenehmes Klima und nur an einer geringen Anzahl der Tage im Winter ist es extrem kalt.

 

Shoppen in Erfurt in Thüringen

In Erfurt siedeln sich die meisten Geschäfte in der Fußgängerzone an. Im Zentrum dieser befindet sich der Anger. Hier befinden sich vor allem Boutiquen und Juweliere. Darüber hinaus lockt das Einkaufszentrum Anger 1 zahlreiche Besucher an. Hier gibt es viele Geschäfte und ständig neue Veranstaltungen. Von diesem Punkt aus sind alle Orte der enormen Fußgängerzone erreichbar. Dazu zählt der Weg zum Monumentalbrunnen, wo sich weitere bekannte Designerläden befinden.

Erfurt Anger - Stadtführer Erfurt, karl-heinz laube_pixelio.de

Erfurt Anger – Stadtführer Erfurt, karl-heinz laube_pixelio.de

 

Anger 1 Erfurt

Anger 1 Erfurt – Stadtführer Erfurt Karl Heinz Laube_pixelio.de

Auch der Weg zum Fischmarkt lässt für Shoppingfreunde keine Wünsche offen. Dieser führt weiter zur Krämerbrücke. Hier haben sich Künstler angesiedelt, welche ihre Kunst verkaufen und bei der Arbeit beobachtet werden können. In entgegengesetzter Richtung befindet sich der Erfurter Dom, der ständig mit Märkten lockt.

Außerdem gibt es den in ganz Thüringen bekannten Thüringen Park. Dieser wird vorwiegend von der nicht in Erfurt lebenden Bevölkerung besucht. Daher ist es hier häufig relativ voll. Der Erfurter mag es ruhiger und geht für ein herausragendes Shopping-Erlebnis in das Thüringer Einkaufscenter (TEC).

 

Ausflugstipps und Veranstaltungen für Erfurt in Thüringen

In Erfurt ist es vor allem der jährliche Weihnachtsmarkt, der unzählige Besucher anlockt. Der Markt ist deutschlandweit bekannt. Daher reisen zu dieser Zeit täglich unzählige Busse an. Der Weihnachtsmarkt lädt zum Träumen ein. Es gibt viele Buden und eine sehr angenehme Stimmung. Auch der in Erfurt ansässige Kinderkanal verkauft hier exklusiv seine Waren.

Weihnachtsmarkt Erfurt - Stadtführer Erfurt. markus birth_pixelio.de

Weihnachtsmarkt Erfurt – Stadtführer Erfurt. markus birth_pixelio.de

Wer Erfurt von einer historischen Seite erleben will, sollte sich zunächst im Rathaus umschauen. Dieses befindet sich auf dem Fischmarkt. Vor dem Gebäude befindet sich eine große Miniaturnachbildung der Stadt Erfurt. Diese wurde aus Metall gefertigt. Ein Relief am Boden zeigt die Städtepartnerschaften an.

Rathaus Erfurt - Stadtführer Erfurt, lutz muehmer_pixelio.de

Rathaus Erfurt – Stadtführer Erfurt, lutz muehmer_pixelio.de

Kein Besucher Erfurts darf die Krämerbrücke verpassen. Die Fachwerkhäuser der Brücke stehen im Wasser, was in Deutschland sehr außergewöhnlich ist. Hier können Besucher exquisite Weine, Schnäpse und diverse Skulpturen kaufen. Einmal im Jahr (genauer am dritten Wochenende im Juni) findet das Krämerbrückenfest in Erfurt statt. Es ist zugleich das größte Altstadtfest in ganz Thüringen.

Krämerbrücke Erfurt - Stadtführer Erfurt, karl-heinz laube_pixelio.de

Krämerbrücke Erfurt – Stadtführer Erfurt, karl-heinz laube_pixelio.de

Erfurter Seenlandschaft im Norden der Stadt. Das Naherholungsgebiet hat eine Gesamtlänger von rund 9 Kilometer und ist durch den Abbau von Kies in den letzten Jahrzehnten entstanden. Bis zum Jahr 2060 soll das gesamte Gebiet in ein großes Naturreservat umgewandelt werden. Am Alperstedter und am Stotternheimer See kann schon heute Wassersport betrieben werden. Außerdem verfügt das Gebiet über zahlreiche Wander- und Radwege.

Der Erfurter Dom ist der bedeutenste Kirchenbau der thüringischen Hauptstadt Erfurt. Die beiden Gotteshäuser auf dem Domberg wurden im Mittelalter von den Kirchenbaumeistern geschaffen. Die im gotischen Stil errichteten Kirchenbauten sind eng mit der Geschichte der Stadt verknüpft. Für Besucher finden öffentliche Domführungen ohne Voranmeldung von Montag bis Freitag um 14 Uhr statt.

Der Dom in Erfurt

Der Dom in Erfurt – Stadtführer Erfurt

 

Restaurants und Bars Stadtführer Erfurt in Thüringen

In Erfurt lässt das Nachtleben keine Wünsche offen. Wer am Fischmarkt startet, ist hier genau richtig. Hier befindet sich das ‘Si-Ju’. Das Café und Bistro stellt auch leckere Cocktails her. Der Abend lässt sich hier vor allem auf der Terrasse verbringen. Das Ambiente im Innenraum wirkt edel und jeder Gast fühlt sich willkommen. Wer daraufhin über die Krämerbrücke geht, kann sich im ‘Faustus’ von verschiedenen Speisen verwöhnen lassen. Der Retro-Cinema-Look ist besonders schön anzusehen.

Ein jugendlicheres Lokal ist das ser bekannte ‘Übersee’. Weiterhin gibt es drei Irish Pubs, von denen das ‘Molly Malone’ das schönste Pub ist. Darüber hinaus sind hier zahlreiche Eiscafés vertreten, von denen das sich am Domplatz befindende ‘San Remo’ für Gäste besonders lohnt. Im Sommer muss jedoch mit einer langen Warteschlange gerechnet werden. Waffel gefällig? Dann empfiehlt sich das ‘Dänische Paradies’.

Videoempfehlung Stadtführer Erfurt in Thüringen

Bewertung Stadtführer Erfurt

Hier können Sie den Beitrag “Stadtführer Erfurt” bewerten oder uns Ihre Meinung mitteilen. Herzlichen Dank für Ihre Mithilfe für einen besseren Service.

[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]

 

Tipp: schau dir gleich weitere interessante Stadtführer an.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.